Kurzportrait

                  …der Rennschnecken

 

Die Rennschnecken sind offiziell die Abteilung Laufen/Walking in der Sportvereinigung Siefersheim (SpVgg Siefersheim)

 

Geschichte der Rennschnecken

1999
Gründung durch Carmen und Bernward Franken (langjährige Tätigkeit als Übungsleiter für Basketball und Kinderturnen) und Matthias Grasemann (ehemaliger Zehnkämpfer und Ausdauerspezialist)

2000
ca. 10 – 12 Rennschnecken (1-2 wöchentliche Trainingstermine)

2001
ca. 25 – 30 Rennschnecken (2-3 wöchentliche Trainingstermine)

Beginn 2002
ca. 110 Rennschnecken inkl. Gastläufern und 13 Übungsleitern !
(5-6 wöchentliche Trainingstermine)

Mitte 2002
ca. 110 Rennschnecken inkl. Gastläufern und 13 Übungsleitern !
(5-6 wöchentliche Trainingstermine)

April 2004
ca. 150 Rennschnecken, 14 Übungsleiter/Trainer, 10 verschiedene Trainingstermine, regelmäßige Kurse therapeutisches Laufen für Anfänger und Fortgeschrittene, Walking- und Nordic-Walking Kurse.

Mai 2004
Start mit eigener Homepage

Mai 2005
Mädchenlaufgruppe

Juni 2005
Beitritt zum Leichtathletikverband Rheinhessen.

Januar 2006
17 Trainer (genannt Ülis)
8 veschiedene Gruppen
10 Trainingstermine
ca. 200 Rennschnecken

03.06.2006
1. eigene Laufveranstaltung
1. Internationaler Siefersheimer Dorferlebnislauf

21.02. – 01.06.2008
Halbmarathon Kurs

März 2008
Anfängerlaufkurse

November 2009
Verleihung des Lauftreff Zertifikates “Sehr gut “ durch den DLV

März 2018     Run up mit Fachvortrag von Dr. Burger und Workshops für alle Lauf und Walking Interessierte

August 2018   Jugendlauftreff

Philosophie der Rennschnecken

Mit unserem Motto: „Mensch bewegt Dich“ möchten wir Kinder, Jugendliche und Erwachsene motivieren sich sportlich zu betätigen. Das sogar schon viele junge Menschen unter Haltungsschäden, schwacher Muskulatur, Koordinations- und Konditionsdefiziten leiden ist wissenschaftlich nachgewiesen. Zu viel fernsehen, zu viel Computer, Ernährungsdefizite und Stress führen häufig zu Bewegungsmangel. Diesen Entwicklungen kann man speziell durch regelmäßigen Ausdauersport (Lauf und Walking) entgegen wirken. Der Mensch ist biologisch betrachtet, mit seiner Grob- und Feinmotorik, ein natürliches und komplexes „Bewegungstier“. Diese Natürlichkeit kann jeder gesunde Mensch u.a. durch bewusste und gut dosierte sportliche Aktivitäten steuern und damit eigenverantwortlich seine wertvolle Gesundheit erhalten.

 

Sportliche Aktivitäten

Auf Grund unserer dynamischen Mitgliederentwicklung sind unsere Kinder und Jugendliche in altersunabhängige Laufgruppen (Minis, Midis und Maxis) verteilt. Dazu führen wir parallel mehrere Erwachsenengruppen für Jogging und Walking. Obwohl wir als Abteilung Lauf/ Walking auf Breitensport angelegt sind, gibt es durchaus auch sehr gute Wettkampferfolge. So finden die jungen „Rennschnecken“ in ihren originellen knallgelben Markierungshemden bei Volksläufen immer wieder positive Beachtung. Bei den Veranstaltungen wie dem Seppel-Kiefer-Gedächtnislauf (KH-Salinental) oder Hockenheim-Ring-Lauf oder Silvester-Cross-Lauf (KH-Kuhberg) stehen sie in ihren Altersklassen nicht selten auf dem Gewinnertreppchen.

Unter den Erwachsenen-Rennschnecken findet man neben Einsteigern, Halb- und Marathonläufern sogar einen Ultralangstreckenläufer. Diese Wettkämpfe ermöglichen uns gemeinsam mit Profis zu laufen und die immer wieder aufs Neue faszinierende Atmosphäre zu erleben.

 

Außerdem hatten wir 2002 durch die erstmalige Kooperation „Schulmeisterschaft“ zwischen der Grundschule Siefersheim und unserem Verein, den „1. Lauf über den Martinsberg“ organisiert. An diesem erfolgreichen Projekt nahmen ca. 250 Grundschulkinder teil. Die erfolgreiche Wiederholung gab es 2003. Für dieses Jahr steht auch schon der Termin fest, 01.10.2004.

 

Sozialintegrative Aspekte

Der Spaßfaktor ist bei uns ganz wichtig und zugleich das Erfolgsrezept. Durch Begrüßungs-, Kontakt- und Laufspiele halten die Übungsleiter/innen die Kinder und Erwachsenen bei Laune. Sie werden behutsam an das Laufen herangeführt. Mit spielerischen Übungen wird das Gruppengefühl gestärkt, sozialer Umgang miteinander erlernt und das Selbstbewusstsein gesteigert. Als willkommener Nebeneffekt entwickeln sich dabei Ausdauer, Schnelligkeit, Tempo- und Streckengefühl und ein gesunder Laufstil. Die Willensbereitschaft im Kopf wird ebenso gefördert und das wirkt sich wiederum positiv auf die schulischen Leistungen aus.

Bei aller Begeisterung verlangen wir von unseren Kindern natürlich auch Fairness und Disziplin. Auch gemeinschaftliche Unternehmungen gehören mittlerweile zur obligatorischen Jahresplanung. Ob Weihnachtsfeier, Müllsammelaktion, Zeltlager, Kinoabende oder Schlittschuhlaufen, stets gilt das Motto: „… immer in Bewegung bleiben“.

Im Rahmen der 750 Jahrfeier Siefersheims nahmen die Rennschnecken auch am Fasnachtsumzug teil. Hierfür bastelten junge und ältere Rennschnecken in einer Gemeinschaftsaktion eine überdimensionale Rennschnecke.

Wir glauben mit dieser Kombination aus Sport, Spaß und Spiel ein sehr gutes Produkt „Rennschnecken“ anzubieten. Die Persönlichkeitsentwicklung aller Rennschnecken ist augenscheinlich und darauf sind wir sehr stolz. Die Integration aller Altersklassen, die Einbindung aller Eltern führte zu einer großen harmonischen Interessengemeinschaft:
Die Rennschneckenfamilie.