Werner-Beisiegel-Lauf

Rennschnecken Siefersheim erfolgreich beim Werner-Beisiegel-Lauf in Bad Münster
Am Sonntag, den 15.4. 2012 traten die Rennschnecken Siefersheim mit 38 Läuferinnen und Läufern im Alter zwischen 5 und 57 Jahren beim 11. Werner-Beisiegel-Lauf in Bad Münster an, der vom befreundeten LC80 Bad Kreuznach in bewährter Weise ausgerichtet wurde. Damit stellte die Laufabteilung in der SpVgg Siefersheim nicht zum ersten Mal die größte Läufergruppe.
Die Zielsetzungen der Rennschnecken waren recht unterschiedlich. Während die Älteren mit Blick auf den am 22.4. 2012 stattfindenden „Marathon an der Deutschen Weinstraße“ die Kräfte ein wenig einteilten, zeigten die Ergebnisse der Kinder und Jugendlichen, dass die Nachwuchsarbeit bei den Rennschnecken Früchte trägt. So wurde der Jedermannlauf über 5km im Wesentlichen von den Läufern der männlichen und weiblichen Jugend der Rennschnecken bestimmt. Die Plätze auf dem Podium erreichten Ben Aron Franken (2. mJB), Matthias Wagner (1.mJA), Arne Herzel (2.mJA), Marius Wagner (3.mJA), Sarah Keller (1.wJA) und Elena Wuthnow (1.W20).
Angestachelt von den jungen Läuferinnen und Läufern wollten dann auch einige Läufer höheren Semesters nicht zurückstehen und erreichten ebenfalls gute Plätze (Anja Schneider, 1. W45; Sandra Wirth 2.W40; Joachim Wirth, 2.M40; Frank Schuler, 2. M55). Katharina Hauschildt schlug sich als einer der jüngsten Teilnehmerinnen in dem großen Feld prächtig und ließ eine ganze Reihe routinierter Läufer und Läuferinnen hinter sich.
Im 10km-Lauf, dessen Besetzung ein sehr schnelles Rennen versprach, konnten die erwachsenen Rennschnecken nicht so viele Podestplätze erringen, aber die Vielzahl der Zeiten unter 50 Minuten zeigt die stetige Entwicklung der Laufgruppen auf. Peter Henninger (M55) und Christopher Boos (mJA) belegten in ihren Altersklassen die Plätze 3 und 1.
Den Anfang aber machten die kleinsten und die kleinen Rennschnecken. Es ist eine Freude zu sehen, wie schnell und mit wie viel Spaß Mädchen und Jungs die Strecken zwischen 200m (Bambini) und 1600m zurücklegten. Auch hier waren die gelben Trikots der Rennschnecken in den Spitzengruppen nicht zu übersehen. Groß war die Freude der Kleinen, als sie bei der Siegerehrung als Anerkennung ihrer Leistung eine Urkunde erhielten.
Wir, die Übungsleiter der Rennschnecken, und alle anderen Läuferinnen und Läufer, würden uns freuen, wenn unsere Gruppen (Laufen: Kinder, Jugendliche und Erwachsene; Walking-Gruppe) weiteren Zuwachs an lauffreudigen Mitgliedern bekämen.  Ein unverbindliches Reinschnuppern ist möglich.