24 Stunden von Rheinland Pfalz

24 Stunden von Rheinland-Pfalz 2015 in Hennweiler

Am zweiten Juni-Samstag um 09.00 Uhr startete in Hennweiler die dritte 24-Stunden- Wanderung.

Unter den 444 Teilnehmern waren auch 3 Siefersheimer Rennschnecken: Sabine Korffmann, Sandra Wirth und Ernst Back, der schon zum 3. Mal dabei war.

Vor den Wanderern lag eine Strecke von über 72 km und insgesamt 3.400 Höhenmeter, die in drei Schleifen gelaufen wurde.

Zunächst ging es mit Bussen von Hennweiler nach Horbach, wo ein heftiger Regenschauer niederging. Zum Glück wurde das Wetter bald besser und als erster Teil der 42 km langen Strecke zurück nach Hennweiler wurde der Idarkopf erklommen. Die drei Rennschnecken machten sogar noch einen 2 km langen Abstecher zum neuen Nahe-Skywalk bei Hochstetten-Dhaun und wagten einen Blick in die Tiefe.

In Hennweiler angekommen ging es dann über die 6 km lange Dämmerschleife weiter. Sie war – nicht zu unrecht – als Power-Cross-Schleife ausgewiesen und verlief entlang der Motocross-Strecke.

Als das geschafft war, wartete die Nachtschleife mit den restlichen 23 zu absolvierenden Kilometern auf die unermüdlichen Wanderer – etwa 200 schafften alle 3 Schleifen. Darunter waren natürlich auch die drei Siefersheimer Rennschnecken und sie posierten etwas erschöpft, aber bester Laune unter dem „Geschafft“-Banner für das Erinnerungsfoto.